#1

Inspiration "British Tea Time"

in Spiritueller Satanismus 13.04.2021 13:12
von Malphas Baalphegor • Adept | 25 Beiträge | 31 Punkte

Ave Satanas Brüder und Schwestern!

Gerne möchte ich mit euch eine Inspiration teilen, welche die individuelle Beziehung zu Satan im Alltag stärken und wachsen lassen kann. Hierbei geht es um die britische Tradition "Tea Time". Ich habe diese Tradition etwas abgeändert/erweitert.
Ich persönlich empfinde, dass sich diese abgeänderte "Tradition" gut in jeden Alltag integrieren lässt!

Ursprung/Allgemeine Hintergrundinformation der britischen Teezeit:
Die Britische Teekultur entstand im 17. Jahrhundert und ist über das Vereinigte Königreich hinaus bekannt. Das Vereinigte Königreich lag 2016 mit einem jährlichen Konsum von 4,28 Pfund (1,94 Kilogramm) Tee pro Kopf weltweit auf Platz 3 nach der Türkei und Irland. Das Teetrinken gehört zur typisch britischen Lebensart und ist fester Bestandteil der Trinkkultur der Briten. Vor allem der Nachmittagstee (tea time) wird oftmals zelebriert und nach bestimmten Regeln serviert. Die Teatime ist ein Sinnbild für die englische Genusskultur und auf der ganzen Welt berühmt. Dabei verwenden die Briten den Begriff „Teatime“ selbst gar nicht, denn in Großbritannien zelebriert man das Teetrinken zu verschiedenen Tageszeiten: Der Early Morning Tea wird noch im Bett genossen, der Breakfast Tea zum Frühstück, der Elevensen vor dem Mittagessen. Weltweite Berühmtheit hat der Afternoon Tea erlangt. Wenn von einer Teatime die Rede ist, handelt es sich in aller Regel um diesen traditionellen Nachmittagstee. Der typische Afternoon Tea findet zwischen drei und fünf Uhr am Nachmittag statt, deshalb wird er auch Five-o-Clock-Tea genannt. Die Tradition des Afternoon Tea geht ebenfalls auf eine Frau zurück: Lady Bedford, Hofdame von Königin Victoria, gilt als seine Erfinderin. Lady Bedford fühlte sich am späteren Nachmittag häufig etwas unwohl. Zu ihrer Zeit pflegte man mittags nur ein leichtes Mahl einzunehmen, das Abendessen wurde aber erst nach sieben Uhr abends serviert. Zur Stärkung ließ sich Lady Bedford daher nachmittags eine Tasse Tee und einen kleinen Imbiss bringen. Ihren Gästen servierte sie diese Zwischenmahlzeiten im Salon. Dies stieß auf so viel Gegenliebe, dass Lady Bedfords Afternoon Tea bald ein beliebtes Event des britischen Adels wurde. Die Briten trinken ihren Tee meist ungesüßt, da er sein Aroma so besser entfalten kann. Als Ausgleich zu den etwas herben Teesorten werden zur Teatime gern britische Süßspeisen gereicht.

Meine Inspiration der britischen Teezeit:
Zunächst ist es wichtig, dass die Zeit an welchem man dies zelebriert, auch wirklich in den Alltag des einzelnen passt. Daher ist die Uhrzeit hier nebensächlich zu betrachten. Ich für mich, bevorzuge die 17:00 Uhr, da sie optimal in meinen privaten als aber auch beruflichen Alltag passt.

So bereite dir einen Tee deiner Wahl, oder auch ein anderes nicht alkoholisches Getränk deiner Wahl zu. Hierbei ist auch der individuelle Geschmack zu beachten - es darf also gern gesüßt werden. Ein Stück Gebäck oder ein Brot/Brötchen dazu bereitlegen. Nun machst du es Dir auf deinem Sofa, Sessel oder Stuhl bequem. Entzündest eine rote Kerze (Flamme Satans) und ein dir zusagendes Räucherwerk (ich empfehle Astral Sandal oder Jasmin, Räucherstäbchen von Berk). Lasse dich völlig fallen in diesen Moment der Ruhe und Entspannung. Atme bewusst ein und aus. Zentriere dich und besinne dich auf dein innerstes und Satan. Wenn du dein Getränk umrühren solltest, rühre gegen den Uhrzeigersinn, dies besinnt auf den LHP. Sprich nun ein dankendes Gebet an Satan und bitte ihn dich zu kräftigen und in dir Raum einzunehmen. Gehe gern in einen leicht meditativen bzw. sehr entspannten Zustand. Halt in dieser Spähre inne. Während du nun dein Getränk und deinen Imbiss genießt, fühle in dich. Spüre die Anwesenheit Satans und deine eigene satanische Identität. Lausche still dem Flüstern der Schwarzen Flamme und sauge diese durch deinen ruhigen Atem in dich auf. Erfasse die vollkommende Ruhe und Reinheit Satans, während du dein Getränk und deinen Imbiss genießt.

Wenn du deine "Teezeit" beendet hast, bedanke dich bei Satan für diese intensive Begegnung und kehre sanft in deinen Alltag zurück! Reinige dein Geschirr/Besteck (vllt. hast du extra nur für die Teezeit eines) und verstaue es sorgfältig. Genieße hierbei den Duft des Räucherwerks. Erlisch nun nochmals dankend die Flamme der Kerze und kehre gestärkt in deinen Alltag zurück.

Ziel der Inspiration:
Durch das Zelebrieren dieser Zeit im Alltag, können wir uns auch in hektischen/stressigen/angespannten Situationen in Satan zentrieren und durch seine Ruhe zu unserem inneren Selbst finden. Werden gelehrt in der Weisheit Satans und empfangen täglich das Licht Luzifers. Wir erheben uns aus dem Gräuel und finden uns in Satan. Zudem stärkt es unsere Beziehung zu Ihm und wir können davon nähren. Eben ein Alltagsritual! Und ganz Nebenbei, bietet diese Zeit (nach Corona) eine optimale Grundlage für persönliche satanische Zusammenkünfte! Kurz aber Intensiv!


Ich werde diese Inspiration bereits heute in meinen Alltag integrieren und euch gern von meinen Erfahrungen berichten. Fühlt euch frei es selbst auszuprobieren und in den Austausch zu gehen.

Hail Satan!
Br. Malphas Baalphegor


zuletzt bearbeitet 13.04.2021 13:17 | nach oben springen

#2

RE: Inspiration "British Tea Time"

in Spiritueller Satanismus 14.04.2021 17:25
von Samael • Adept | 106 Beiträge | 201 Punkte

Ave Satanas Bruder Malphas Baalphegor

Es ist ein gute Idee so im Alltag mit Satan Kontakt aufzunehmen . Meiner Meinung nach sind es diese kleinen Rituale die auf längeren Zeitraum eine große Wirkung haben . Durch die Integration Satans in den Alltag manifestiert er sich in unser Wesen und die Bindung wächst .

Ich persönlich habe mir angewöhnt Abends vor dem Schlafen zu Meditieren , da es sich für mich Zeitlich anbietet und keinen Umstand macht . In der heutigen Zeit ist es schon Mal Stressig , und so finde ich es äußerst Sinnvoll zwischendurch mit Satan in Kontakt zu treten und so Kraft zu schöpfen . Es ist etwas was sehr belebend wirken kann .
Danke für dein Beitrag Bruder .

Hail Satan ! Hail Lilith !

nach oben springen

#3

RE: Inspiration "British Tea Time"

in Spiritueller Satanismus 14.04.2021 19:43
von Malphas Baalphegor • Adept | 25 Beiträge | 31 Punkte

Ave Satanas Bruder Samael!

Vielen Dank für deine Rückmeldung und deine persönlichen Erfahrungen.

Ich stimme Dir absolut zu. Gerade in Zeiten der Eile und der Schnelllebigkeit ist es enorm wichtig, sich Die Zeit für Entschleunigung und spirituelle Besinnung zu nehmen um seine Bindung zu Satan zu vertiefen.

Ebenso empfinde ich die "kleinen Rituale" als durchaus kraftvoll - gerade in der Wiederholung.

Abends meditiere ich meist nur, wenn ich danach in den Schlaf folgen kann. Zumeist bevorzuge ich zur Meditation den Morgen. Liegt einfach an meiner beruflichen Tätigkeit und das es mir dann am besten liegt.

Hail Satan !

nach oben springen

#4

RE: Inspiration "British Tea Time"

in Spiritueller Satanismus 22.04.2021 12:36
von Asmodea • Akolythin, Scharfrichterin Satans | 331 Beiträge | 1138 Punkte

Ave Satanas Bruder Malphas Baalphegor!

Vielen Dank für deinen inspirierenden Beitrag der uns die Gelegenheit gibt unsere Bindung an Satan weiter zu stärken, in ganz entspannten Tea-Time Momenten.

Eine großartige Idee Bruder!


⸸ Hail Satan ⸸

⛧ Rege Satanas ⛧
nach oben springen

#5

RE: Inspiration "British Tea Time"

in Spiritueller Satanismus 25.04.2021 20:07
von Malphas Baalphegor • Adept | 25 Beiträge | 31 Punkte

Ave Satanas Schwester Asmodea!

Vielen Dank für deine Rückmeldung und Kompliment.
Mögen wir uns auch im Alltag stets tiefer mit Satan binden.

Hail Satan!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 381 Themen und 1409 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor